Informationen über Datenschutz und Cookies
Wissen Hauswirtschaft Impressum Sitemap Suche Kontakt
Wissen rund um die Hauswirtschaft
Lupe Suche

Hauswirtschaft

Was ist Hauswirtschaft? Meine Antwort wäre: ein interessanter, anspruchsvoller und vielseitiger Beruf! Leider hat die Hauswirtschaft in unserer Gesellschaft einen sehr niedrigen Stellenwert, erst wenn etwas nicht funktioniert, das Essen schlecht, die Wäsche schmutzig und die Möbel nicht richtig gepflegt sind fällt auf, wie bedeutend die Hauswirtschaft eigentlich ist. Damit alles "rund" läuft, ist ein vielseitiges und umfangreiches Wissen über die richtige Ernährung, Materialien, Technik, wirtschaftliches Handeln und Organisation notwendig.

Auf diesen Internetseiten werden Informationen zu hauswirtschaftlichen Themen veröffentlicht. Ich möchte mit diesem Angebot nicht nur gesammelte Erfahrungen veröffentlichen, sondern auch zeigen, wie vielfältig der Beruf der Hauswirtschafterin/des Hauswirtschafters ist. → Zum Gebrauch dieser Seiten

Begonnen wurden diese Seiten April 2010. Die Inhalte werden im Laufe der Zeit ergänzt und aktualisiert.


Letzte Änderungen / Mitteilungen

16.4.2016

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat ein Positionspapier zur veganen Ernährung veröffentlicht.
Sie verlassen die Internetseite Vegane Ernährung. Position der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE)

31.3.2016

In eigener Sache: Links

Zurzeit werden viele Internetseiten auf ein neues Design umgestellt, was zur Folge hat, dass einige Links nicht mehr funktionieren. Wir bemühen uns im Rahmen unserer Möglichkeiten, diese Links zu aktualisieren. Allerdings ist das leider nicht immer möglich, da nach einer Umstellung Inhalte zum Teil nicht mehr zur Verfügung stehen. In der Regel werden Links, die ins Leere führen entfernt, nur in den Quellenangaben werden sie weiterhin erscheinen, da sie zur Erstellung des Textes genutzt wurden.

29.3.2016

Iss was?! Tiere, Fleisch & Ich

Die Heinrich Böll Stiftung hat ein Buch zu den religiösen Speisegesetzen bei Buddhisten, Hindus, Muslimen, Christen und Juden für Kinder und Jugendliche herausgebracht. Das Buch ist im März 2016 erschienen und hat 140 Seiten. Für den Versand wird eine Kostenbeteiligung erhoben, es kann aber auch als PDF heruntergeladen werden.
Sie verlassen die Internetseite Welche religiösen Speisegesetze gibt es?

28.3.2016

Abschaffung des Mindesthaltbarkeitsdatums

Bundesernährungsminister Schmidt spricht sich für eine Abschaffung des Mindesthaltbarkeitsdatums aus. Das Mindesthaltbarkeitsdatum in seiner jetzigen Form führt öfter dazu, das noch genießbare Lebensmittel in die Abfalltonne wandern. Ziel ist aber bis zum Jahr 2030 die Nahrungsmittelverschwendung zu halbieren. Bei lange haltbaren Lebensmitteln wie Zucker oder Salz könnte ein Herstellungsdatum das Haltbarkeitsdatum ersetzen. Bei Lebensmitteln, die leichter verderben wie Milchprodukte schlägt Herr Schmidt den Aufdruck eines Verfallsdatums vor. Die Zukunft gehört seiner Ansicht nach der intelligenten Verpackung, die durch eine Farbmarkierung an der Verpackung anzeigt, ob das Lebensmittel noch zum Verzehr geeignet ist.
Sie verlassen die Internetseite Lesen Sie hier das Interview mit Bundesernährungsminister Schmidt.

Linie

Im März 2016 ist eine aktuelle Version der DIN-Norm 10536 zur „Lebensmittelhygiene - Cook & Chill-Verfahren - Hygieneanforderungen“ erschienen. Ebenfalls überarbeitet ist die DIN-Norm 10528:2016-03 „Lebensmittelhygiene - Anleitung für die Auswahl von Werkstoffen für den Kontakt mit Lebensmitteln - Allgemeine Grundsätze“.

26.3.2016

Thema: Preisauszeichnung

Linie

Frohe Ostern

23.3.2016

Im Text zur Lebensmittelkennzeichnung wurden die QUID-Angaben ergänzt. Die Abkürzung QUID steht für Quantitative Ingredient Declaration zu deutsch die Kennzeichnung der Mengen von den Zutaten / Bestandteilen.

16.3.2016

Ergänzungen zum Thema: Scheuersaugmaschine und Staubsauger.

15.3.2016

Thema: Gewürze und Würzmittel

Linie

Um unsere Lebensmittel zu produzieren, werden viele Ressourcen benötigt: Wasser, Arbeitskraft, Wissen, Dünger, Maschinen und vieles mehr. Deshalb kümmern sich immer mehr Menschen darum, dass Lebensmittel nach Möglichkeit nicht verschwendet werden. Das Institut für Nachhaltige Ernährung (iSuN) der Fachhochschule Münster forscht zu diesem Thema und veröffentlicht auf ihrer Internetseite Informationen zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen z. B. zur Reduktion der Lebensmittelabfälle bei Brot und Backwaren. Ebenfalls im Angebot ist ein Leitfaden für Großküchen und Lieferanten zur Vermeidung von Lebensmittelverlusten.
Sie verlassen die Internetseite Fachhochschule Münster, Institut für Nachhaltige Ernährung (iSuN): Verringerung von Lebensmittelabfällen

14.3.2016

Thema: Gemüse

Linie

Das sind die Siegerinnen der Deutschen Juniorenmeisterschaft 2016!

Marie Ebinger, 3. Platz, Caroline Brunner, 1. Platz, Katharina Reichart, 2. Platz

Marie Ebinger (3. Platz), Caroline Brunner (1. Platz), Katharina Reichart (2. Platz)

12.3.2016

Thema: Obst

15.2.2016

Thema: Getränke, Wasser

6.2.2016

Welcher Staubwedel ist besser? Bei der Kleinen Anfrage in der Sendung Leonardo (WDR 5) werden Hörerfragen beantwortet. Diesmal geht es um den Staubwedel.
Sie verlassen die Internetseite Die Kleine Anfrage: Wie funktionieren Staubwedel aus Straußenfedern?

3.2.2016

Themen: Lebensmittelgruppen und Milch und Milchprodukte

29.1.2016

Das Bundesinstitut für Risikobewertung und der aid-Infodienst haben eine aktualisierte Fassung der Broschüre: „Hygieneregeln in Großküchen und Gastronomie: Für einen sicheren Umgang mit Lebensmitteln“ herausgebracht. Der Text ist in 11 Sprachen erhältlich. Neben Deutsch gibt es eine Ausgabe in Italienisch, Französisch, Spanisch, Polnisch, Griechisch, Englisch, Chinesisch, Arabisch, Vietnamesisch und Türkisch.
Sie verlassen die Internetseite Aid Infodienst und Bundesinstitut für Risikobewertung: Hygieneregeln in der Gemeinschaftsgastronomie. 2016

Linie

Gesund essen

Sie haben den Eindruck die 10 Regeln zur Ernährung der DGE sind weit verbreitet oder gar allgemein verbindlich? International unterscheidet sich nicht nur, wie eine gute und ausgewogene Ernährung grafisch dargestellt wird, auch die Empfehlungen sind unterschiedlich. Hier ein kleiner Ausschnitt:
Ernährungsempfehlungen weltweit - Küchenlatein, Süddeutsche Zeitung vom 25.1.2016

24.1.2016

Zeiterfassung für kleine Betriebe

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) bietet eine kostenlose APP zur Zeiterfassung an. Mit dieser APP lässt sich die tägliche Arbeitszeit leicht erfassen, speichern und in regelmäßigen Zeitabständen als Textdatei per E-Mail versenden. Die im Zeitraum geleistete Arbeitszeit wird automatisch addiert. Die APP ist für Android, iOS und Windows verfügbar.
Sie verlassen die Internetseite BMAS-App "einfach erfasst"

22.1.2016

Das BfR startet erste Total-Diet-Studie

Bei der Internationalen Grünen Woche in Berlin wird das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) das Konzept und die Ziele der ersten Total-Diet-Studie (TDS) vorstellen. In der Studie soll zum Beispiel untersucht werden, welche Stoffe bei der Zubereitung und Verarbeitung von Lebensmitteln entstehen und welche Risiken von diesen Stoffen ausgehen. Ein Beispiel wäre der durchschnittliche Gehalt an Acrylamid in Plätzchen oder Pommes Frites. Geplant ist 50.000 bis 60.000 Lebensmittel einzukaufen, in dafür eingerichteten Küchen zuzubereiten und anschließend im Labor auf verschiedene Stoffgruppen hin zu untersuchen. Ein Ziel ist aus den Resultaten Verzehrempfehlungen für empfindliche Personen herleiten zu können. Die ersten Ergebnisse werden voraussichtlich im Jahr 2018 zur Verfügung stehen. Weltweit werden derzeit in 50 Ländern Total-Diet-Studien durchgeführt.
Sie verlassen die Internetseite BfR: Was im Essen steckt: Lebensmittelrisiken künftig leichter erkennbar, 04/2016, 21.01.2016

16.1.2016

Die Royal Society of Public Health schlägt vor, dass auf dem Etikett von Lebensmittelverpackungen angegeben wird, wie viel Sport notwendig wäre, um die Kalorien des Lebensmittels wieder abzutrainieren. So müsste man für eine Packung Chips mit 171 Kalorien 19 Minuten Joggen, 23 Minuten Fahrrad fahren oder 13 Minuten schwimmen. Die Angaben basieren auf Zahlen der British Heart Foundation (Britische Herzstiftung). Die Informationen sollen dabei helfen, dass weniger Menschen übergewichtig werden.
Sie verlassen die Internetseite Link calories to minutes of exercise on food labels, says health body

14.1.2016

Thema: Diabetes mellitus

12.1.2016

Aktualisierung des Themas: Staphylokokken (Staphylococcus)

11.1.2016

Aktualisierung des Themas: Legionella species

5.1.2016

Aktualisierung des Arbeitsblattes → Lohnberechnung. Bei der Berechnung der Arbeitslöhne verändert sich im Jahr 2016 nur wenig. Die Insolvenzgeldumlage (INSO) sinkt von 0,15 % auf 0,12 % im Jahr 2016. Das Existenzminimum steigt auf 8.652 €. Viele Krankenversicherungen werden oder haben bereits die Zusatzbeiträge erhöht. In unserem Beispiel gehen wir von einem Zusatzbeitrag von 1,1 % aus.

31.12.2015

Aktualisierung des Themas: Vitamin E

29.12.2015

Ergänzungen zum Thema: Kohlenhydrate, Fette (Lipide) und Proteine.

28.12.2015

Aktualisierung der Themen: Ballaststoffe und Eisen

23.12.2015

Weihnachen 2015

22.12.2015

Aktualisierung der Themen: Vitamin B2 (Riboflavin), Niacin (Vitamin B3) und Vitamin C.

21.12.2015

Weihnachten steht vor der Tür und die Planungen für die Feiertage sind bei Ihnen wahrscheinlich schon im vollen Gange. Auf der Internetseite von Raik Winkler dreht sich alles um Weihnachten. Sie können hier Ideen für die Weihnachtsdekoration bekommen, Weihnachtsmärchen, Lieder, Gedichte, Vorschläge für Weihnachtsgeschenke und weihnachtliche Bastelanleitungen. Aber was wäre die Weihnachtszeit ohne gebackene Leckereinen. Die Rezeptsammlung fängt bei Christstollen an, geht weiter über Lebkuchen, Spekulatius, verschiedene Weihnachtsplätzchen bis hin zum Lebkuchenhaus. Und da die Internetseite vom Mitmachen lebt, sind alle eingeladen, Ihre besten Rezepte mit beizutragen.
Sie verlassen die Internetseite http://www.weihnachten.me



Datenschutz | Impressum |  Letzte Aktualisierung:  16.04.2016